Fleshking - Fleshlight Test und Ratgeber Portal

Testbericht: Fleshlight Flight MD (Medical Device) Navigator - Test & Review

Flight Navigator Insert Querschnitt

Die Flight MD Navigator ist Teil der "Flight by Fleshlight" Produktreihe und ein Nachfolgemodell der bei den Fleshlight-Fans sehr beliebten Flight Pilot. Die Besonderheit dieses Masturbators ist ein optional aufschraubbarer Auffangbecher für Sperma, der statt des hinteren Deckels am Flight-Case (Gehäuse) befestigt werden kann. (Die Benutzung ohne den Auffangbecher ist ebenfalls möglich, ein normaler hinterer Verschlußdeckel gehört zum Lieferumfang.)

Der Sinn dahinter ist vermutlich die Verwendung als Hilfsmittel bei Samenspenden, daher auch das neutrale, medizinisch anmutende Design und die Bezeichnung Flight MD für "Medical Device". Ob sich die Flight MD Navigator für diesen Zweck durchsetzt wird die Zukunft zeigen, auf jeden Fall ist es eine geniale Idee und sollte meiner Meinung nach in jedem Hospital bzw. Labor zum Standard werden. Aber auch bei der Benutzung zu Hause ist der Auffangbecher ein witziges Zusatz-Gimmick, das einem ermöglicht zu sehen, wie viel Sperma einem die Fleshlight Flight MD eigentlich so "aus dem Körper saugt".

Der Flight Navigator Innenkanal bietet im vorderen Drittel eine Noppenstruktur bestehend aus sechs Reihen 12 x 5 mm großer Noppen, die dem Stamina Training Unit entliehen wurden. Im hinteren Teil befindet sich eine relativ enge, glattwandige Röhre mit einem dreieckigen Querschnitt. Am Kanalende befindet sich eine trichterförmige Erweiterung, die das Auslaufen des Spermas in den Becher begünstigt.

Turbinenförmige Flight Öffnung Flight Navigator mit weißem Case und Auffangbecher
Turbinenförmige Flight Öffnung Flight Navigator mit weißem Case und Auffangbecher

Die Öffnung der Flight Navigator hat die serientypische, spiralartige "Turbinen-Form", die dem Masturbator ein neutrales Erscheinungsbild verleiht und in Verbindung mit der semi-transparenten Insert-Farbe und dem schneeweißen Case wirklich wie ein Medizinprodukt aussieht. Im Gegensatz zu den hautfarbigen, naturnah geformten Fleshlight Girls Pussy-Öffnungen ist die Flight-Öffnung natürlich weniger einladend und man braucht vielleicht etwas mehr Fantasie bei der Benutzung, dafür ist die Fleshlight Flight deutlich unauffälliger und bietet dadurch einen weitaus besseren Schutz der Privatsphäre gegen neugierig herumschnüffelnde Personen.


Durch die großen Stamina-Noppen ist die Stimulation im vorderen Teil des Navigator Kanals sehr intensiv. Die Noppen gleiten deutlich spürbar über die Eicheloberfläche und lösen mehrere Stimulationsimpulse an unterschiedlichen Stellen zur gleichen Zeit aus. Da die Noppen relativ lang sind, können sie sich entsprechend der jeweiligen Penetrationsrichtung mitbewegen und umgreifen den Penisschaft an der Basis beim tieferen Eindringen.

Insgesamt erzeugt der vordere Kanalteil eine schöne kräftige Penismassage, die im absoluten Kontrast zu dem darauf folgenden glattwandigen Kanalteil steht. Denn hier werden die vielen kräftigen Einzelimpulse der Noppen durch eine dauerhaft einwirkende streifende Stimulation ersetzt. Die glatten Kanalwände schmiegen sich ganz eng um die Eichel und erzeugen dabei ein starkes Engegefühl mit geringer Stimulationsintensität. Hier kann sich die Eichel also immer kurz ausruhen, bevor es dann wieder in den stark stimulierenden vorderen Kanalteil zurückgeht.

Das ist nicht nur abwechslungsreich, sondern eröffnet auch die Möglichkeit die Stamina-Noppen Struktur länger als nur ein paar Minuten zu genießen. Denn im Vergleich zum Stamina Training Unit kann man beim Navigator Kanal der heftigen Noppenstimulation kurzzeitig "entkommen" indem man einfach tiefer eindringt. Da sich das Insertmaterial aufgrund des engeren Flight Gehäuses nicht so stark ausdehnen kann, wirkt die Stimulation weniger "fleischartig" und etwas künstlicher. Dafür ist die Stimulationswirkung der Noppen härter und direkter als beim Stamina Training Unit.

Den Wechsel der Stimulationsarten kann man auch mit der Flight Instructor erleben, dort ist er allerdings nicht ganz so kontrastreich und das Engegefühl steht nicht so stark im Vordergrund. Ähnlich wie die Flight Instructor ist auch die Navigator für Langzeitmasturbationen perfekt geeignet.

Fleshlight Flight Navigator Kanal Länge

Dank der verhältnismäßig kurzen Insert-Länge der Flight Navigator sind alle Innenstrukturen des Kanals mit normaler Penislänge (15 cm) penetrierbar. Der Wechselpunkt zwischen Noppenstruktur und dem engen Dreikant-Kanal liegt auf Höhe von ca. 8 cm und sollte für fast jeden Mann zu erreichen sein.

Die Sogwirkung der Navigator Struktur ist sehr gut und es entsteht ein sehr angenehmer Unterdruck solange man das Case mit dem normalen, rückseitigen Deckel (ohne den Auffangbecher) benutzt. Mit dem Auffangbecher ist die Sogwirkung deutlich geringer, da sich am Verbindungsstück (zwischen Case und Becher) ein relativ großes Luftloch befindet, durch das die Luft fast ungehindert ein- und austritt und sich daher kaum Unterdruck aufbauen kann.

Da die Struktur dazu entworfen wurde das alles Flüssige nach hinten hin (in den Auffangbecher) abfließen kann, ist die Reinigung recht einfach. Lediglich zwischen den Noppen können ein paar Rückstände hängenbleiben. Die Trocknungszeit ist durchschnittlich und beträgt etwa 2-3 Stunden.

Das semi-transparente Insert-Material der Flight Masturbatoren enthält keine Farbpigmente und weniger Füllstoffe als normale (farbige) Fleshlight-Inserts, daher ist die Materialoberfläche nach dem Kontakt mit Flüssigkeiten klebriger. Um die originale samtweiche und klebefreie Oberfläche wiederherzustellen, sollte man das Insert nach der Reinigung mit Fleshlight Renewing Powder oder 100%igem Talkum einpudern.


Fazit:
Die Flight Navigator bietet einen kontrastreichen Wechsel zwischen kräftiger Penismassage und streifenden Stimulationsgenuß in Verbindung mit einem ausgeprägten Engegefühl. Im eher sanft stimulierenden hinteren Kanalteil kann man der kräftigen Stimulation der Stamina-Noppen bei Bedarf ausweichen und so den Orgasmus über einen längeren Zeitraum hinauszögern. Der zusätzliche Auffangbecher ein zwar nettes Gimmick, schwächt aber die Sogwirkung des Innenkanals und daher ist der Einsatz nur bei Samenspenden wirklich sinnvoll.



Weitere Informationen zum Navigator Insert gibt es hier:

>>> Fleshlight Flight bei Fleshlight-Finder <<<


Bewertung / Testergebnis

Intensität 7/10 Realismus 5/10
Stimulierung 6/10 Abwechslung 7/10
Eindringgefühl 6/10 Gleitgelverbrauch 6/10
Engegefühl 8/10 Reinigung 7/10
Saugeffekt 8/10 Trocknungszeit 6/10
Gesamtbewertung
7/10

Fleshlights mit "Navigator" Innenkanal

Fleshlight Flight Navigator


zurück zur Übersicht - Fleshlight Flight



   Website

   Ratgeber & Testberichte

   Fleshlight Originals

   Fleshlight Girls

   Fleshlight Specials

   Fleshjack Boys

   Zusammenfassung

   Shop Links

   Neueste Fleshlights


© Fleshking.com
Fleshlight Testberichte